Ab Schuljahr 2017/18 keine CD-ROM mehr

20.3.2017
Der Entscheid, den Materialien keine CD-ROM mehr beizulegen, hat zwei Gründe:

  • Technische Probleme im Zusammenhang mit einem Update des Adobe Flash Players
  • Mehr und mehr Schulen gehen dazu über, die Lernsoftware auf einem Schulserver zu speichern oder die Schülerinnen und Schüler mit Tablets auszurüsten.

Der Verlag wird den Schulen auf das neue Schuljahr hin neben den Apps eine einwandfrei funktionierende Lösung zur Verfügung stellen. Weitere Informationen folgen im Verlauf des Frühlings.

 

Zusatzmaterialien zur Individualisierung

7.2.2017

Zurzeit stehen für «Clin d’œil 7 und 8» zwei Angebote an Arbeitsblättern zur Verfügung. Das eine stammt von der Autorenschaft des Lehrmittels, das andere wurde von Seiten Passepartout geschaffen.

Auf vielseitigen Wunsch von Lehrpersonen, die das Lehrmittel «Clin d’œil» erprobt haben, bietet der Schulverlag plus ab der
7. Klasse auf dieser Plattform (unter «Zusatzmaterialien» im eingeloggten Modus) Zusatzmaterialien an. Diese richten sich
vor allem an Lernende, die in bestimmten Lernmomenten zusätzlichen Support oder weitere Übungsmöglichkeiten benötigen. Die Arbeitsblätter verfolgen didaktische Absichten wie Vorentlastung, verminderte Komplexität der Aufgabe, zusätzlichen Support, Wiederholung etc. Sie basieren auf dem Lehrmittel und seiner didaktisch-methodischen Konzeption und sind umfangmässig bewusst überschaubar gehalten.

Die Projektorganisation Passepartout hat ihrerseits die Schaffung von Differenzierungshilfen insbesondere für lernschwächere Schülerinnen und Schüler an die Hand genommen; dies in der Einschätzung, für diesen Teil der Schülerschaft bedürften die Schulverlag plus-Lehrmittel «Mille feuilles» und «Clin d’œil» einer Ergänzung durch zusätzlich aufbereitete Lernaufgaben.

Die gegenüber dem Angebots des Schulverlags plus viel zahlreicheren Passepartout-Arbeitsblätter basieren aus Sicht des Verlags auf einer didaktischen Konzeption, die sich von jener des Lehrmittels unterscheidet. Dies zeigt sich aus Sicht des Verlags z.B. durch

  • die schwache Passung zu den Lehrmitteln in Bezug auf Lernziele und Lernprozesse
  • das Anspruchsniveau der Arbeitsblätter, das teils gar höher einzustufen ist als dasjenige der activités im Niveau E
  • die Konzentration auf schriftliche und mehrheitlich formalsprachliche Übungen.

Lehrpersonen werden für ihren Unterricht zu entscheiden haben, welches der beiden Angebote ihren Kriterien und den Bedürfnissen der Lernenden besser entspricht.

 

Clin d'œil 8 - Apps und Fichier

16.01.2017

Die Apps zu Clin d'œil 8.3 bis 8.5 wie auch der Fichier sind im AppStore und im Google Play Store downloadbar. Die Desktop-Version des Fichier finden Sie hier.

 

Grammatikalische Erscheinungsformen in Mille feuilles und Clin d’œil

20.12.2016

Grundlage des Lehrwerks Mille feuilles – Clin d’œil  ist der Lehrplan «Passepartout». Im «Passepartout Référentiel» werden die Einsichten in grammatikalische Erscheinungsformen in einem spiralzyklischen Aufbau beschrieben. Das Faltblatt Grammatikalische Erscheinungsformen in Mille feuilles und Clin d’œil bietet eine Übersicht über sämtliche grammatikalischen Erscheinungsformen, die in den Lehrmitteln im Laufe der 3. bis 9. Klasse fokussiert, repetiert und vertieft werden.
Grammatikübersicht Mille feuilles 3 bis Clin d’œil 9

 

Information zur Nutzung der Multimedia-CDs zu «Mille feuilles» und
«Clin d’
œil»

20.09.2016

Vor einigen Tagen hat Adobe ein Update für den Flash Player publiziert. Die neue Version unterbindet wichtige Funktionen. Hierdurch wird die Lauffähigkeit der Lernprogramme und Videos auf den Multimedia-CDs beeinträchtigt.
Damit Sie weiterhin einwandfrei mit der Multimedia-CD arbeiten können, müssen Sie die Einstellungen des Flash Players ändern. Hierzu finden Sie eine detaillierte Anleitung.

Die Möglichkeit, die Inhalte der Multimedia-CD auf einen schulinternen Webserver zu stellen, besteht weiterhin. In diesem Fall sind keine Änderungen notwendig.

Da wir nicht im Besitz von Schülerdaten sind - und diese aus Datenschutzgründen auch nicht sammeln - bitten wir Sie, diese Information an Ihre Schülerinnen und Schüler weiterzuleiten.

Google Chrome verwendet einen eigenen Flash Player. Deshalb funktioniert der beschriebene Lösungsweg in der Anleitung bei Google Chrome nicht. Google Chrome bietet zurzeit keine Alternative an. Infolgedessen müssen wir Sie bitten mit einem anderen Browser (Internet Explorer, Edge, Firefox, Safari) zu arbeiten.

Rückfragen richten Sie bitte an: lizenzen@schulverlag.ch